STEUERUNGEN & AUTOMATIONEN

Automation ist heutzutage in aller Munde. Doch was verbirgt sich dahinter? Steuerungssysteme beginnen schon damit, dass Ihr Rollladen automatisch z.B. zeitgesteuert hoch und runter fährt. Allerdings geht Automation noch viel weiter.


WIE FINDE ICH DIE PASSENDE AUTOMATION BZW. STEUERUNG FÜR MICH?

Komplexität

Die Komplexität von Steuerungen reicht über den üblichen Schalter mit dem Sie Ihre Markise oder Rollladen bedienen können, über Zeitschaltuhren, bis hin zur vollwertigen Hausautomation. Je komplexer die Automation, desto mehr denkt es von selbst und übernimmt für Sie die Arbeit. Die elektrischen Rollläden öffnen und schließen sich von selbst, ohne das Sie daran denken müssen. Sie als Kunde sagen uns, was für Funktionen Sie benötigen und wir stellen Ihnen das System zur Verfügung, welches Ihre Wünsche am besten abdeckt.

Sensorik

Das Spektrum der Sensorik reicht vom einzelnen Windsensor, welcher auf eine Markise eingelernt wird, bis hin zu mehreren Temperatur-, Sonnen- und Windsensoren, welche Messdaten in das Automationssystem einspeisen. Um eine gewisse Logik des Systems voraussetzen zu können, muss es auch dementsprechend wissen, was um es herum passiert. Immer mehr verschmelzen auch Sensoren aus verschiedenen Branchen miteinander. So werden bspw. Rauchmelder eingebunden, die bei Detektion die Rollläden veranlassen nach oben zu fahren, um die Fluchtwege freizugeben.

Konnektivität

Zum einen spielt hier die Verbindung mit dem Internet eine große Rolle. Einige Systeme arbeiten mit einer Cloud-Lösung, bei der Ihre Daten auf externen Servern mit der Sicherheit von Bankenservern gespeichert werden. Andere wiederum liefern einen Home-Server, bei dem Ihre Daten in Ihrem Haus verbleiben. Zum anderen ist das verwendete Protokoll - also die Kommunikation der Komponenten zwischen einander - entscheidend. Je nach Protokoll lassen sich andere Geräte mit anschließen.

Erweiterbarkeit

Sie sollten sich schon vor dem Kauf Ihrer ersten Automation im Klaren sein, ob Sie zukünftig das System erweitern möchten mit bspw. zusätzlichen Sensoren oder neuen Produkten. Erst werden die Rollläden angesteuert, aber zukünftig möchten Sie ebenfalls das Licht über Ihre Hausautomation steuern können. Wir beraten Sie hierzu gerne, was bei Ihnen sinnvoll wäre.

Bedienfreundlichkeit

Je nach Höhe der Komplexität, wird auch eine übersichtliche Handhabung des Systems immer wichtiger. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass Sie sich selbst leicht in Ihre Automation einarbeiten können. Denn Sie sind letzten Endes der Nutzer und müssen das System bedienen können.

Wir finden gerne zusammen mit Ihnen Ihre optimale Sonnenschutzlösung. Sie sind nur einen Klick entfernt ...

  • 90%

WAS VERBIRGT SICH HINTER BEGRIFFEN WIE "INTELLIGENTES WOHNEN", "EHOME", "SMART HOME" ODER "SMART LIVING"?

WIR BRINGEN FÜR SIE LICHT INS DUNKEL.

Von einem Smart Home bzw. einer Hausautomation oder Haussteuerung spricht man, wenn die Geräte, welche früher einzeln gesteuert wurden (z.B. jeder Rollladen durch einen eigenen Sender oder Taster) nun in einem Netzwerk miteinander interagieren. Dieses Netzwerk hat meist eine Zentrale – einen Kopf – von der aus alles gesteuert wird. So lassen sich spielend leicht alltägliche Abläufe koordinieren und automatisieren. Im Mittelpunkt hierbei steht immer die Steigerung der Lebensqualität und des Wohnkomforts durch bessere Regulierung von Sicherheits- und Energieeffizienzaspekten.

Bspw. fahren im Falle eines Brandes alle Rollläden nach oben, um die Fluchtwege frei zu machen. Gleichzeitig geht das Licht in der ganzen Wohnung an. So verlieren Sie nicht durch die Suche des Lichtschalters wertvolle Sekunden. Lassen Sie Ihre Sonnenschutzprodukte für Sie arbeiten. Ihre Wintergartenmarkise z.B. weiß genau, wann es Ihnen zu warm wird und fährt erst dann aus, wenn Ihre persönliche Wohlfühltemperatur erreicht ist.