HISTORIE


  • 1926GRÜNDUNG DER FIRMA

    Am 01.01.1926 gründeten die Zimmerleute Michael Meier und Christian Engelhardt die Firma „Meier und Engelhardt“ Zimmerei, Roth, Meckenloher Weg 11. Nach den Inflationsjahren und allgemeiner wirtschaftlicher Flaute war dies ein sehr mutiger Schritt der beiden jungen Zimmerer, aus dem Nichts heraus einen Handwerksbetrieb aufbauen wollten. Zu Beginn wurden alle Zimmerarbeiten wie Dachstühle, Treppen, Holzbauten aller Art, Gartenzäune und Fußböden ausgeführt.
  • 1933SÄGEWERK UND NEUE PRODUKTE

    Ein Sägewerk wurde angegliedert, um das benötigte Schnittholz billiger und besser herzustellen. Die Fertigung wurde um Fenster und Türen erweitert.
  • 1939BRANDSTIFTUNG UND FIRMENSITZ

    Alte Firmenwägen Durch Brandstiftung wurden ein Teil der Werkstatt und ein Späne-Schuppen vernichtet. Dies war der Anlass zum Kauf eines 4000 qm großen Grundstücks, welches noch heute der Firmensitz ist.
  • 1945WIEDERAUFNAHME DER ARBEITEN

    Männer auf dem Dachstuhl Nach Beendigung des Krieges konnte wieder mit einer Belegschaft von 10 Mann weitergearbeitet werden.
  • 1955GEBURTSSTUNDE VON ROLLO-ENGELHARDT

    Männer an der Maschine Michael Meier schied aus dem Unternehmen aus. Die Firma wurde daraufhin unter dem Namen „Christian und Fritz Engelhardt“ weitergeführt und gleichzeitig eine Spezialwerkstätte für Rollladen angegliedert. Dies war die Geburtsstunde der Firma Rollo Engelhardt, wie sie heute noch besteht.
  • 1956ERFOLG VON ROLLLÄDEN

    Das Kernstück war damals der Holzrollladen, auf einer Holzwelle laufend, mit Steinlager im Mauerwerk befestigt, mit einem Rabitzrahmen und Deckel. Die Holzstäbe für den Rollladenbehang wurden zu diesem Zeitpunkt auf Spezialmaschinen selbst hergestellt. Ebenso wurden zu dieser Zeit die ersten elektrischen Rollläden montiert und Leichtmetall-Jalousien und Markisen der Firma WAREMA das erste Mal verbaut.
  • 1961AUSSTIEG ZIMMEREI UND EINSTIEG ROLLLADENBAU

    Die Zimmermannsarbeiten wurden vollends eingestellt, um sich dem neuem Kerngebiet zur Gänze widmen zu können: Dem Rollladen- und Jalousienbau. Erste Versuche mit Kunststoff-Rollläden wurden unternommen.
  • 1963ETABLIERUNG KUNSTSTOFF-ROLLLÄDEN

    Der Kunststoff-Rollladen konnte sich immer stärker etablieren. Die Fertigung von Holzfenster und –Türen wurde eingestellt und gleichzeitig an der Entwicklung des Kunststoff-Fensters bei der Firma Kömmerling mitgearbeitet.
  • 1971TOD DES FIRMENGRÜNDERS

    Nach dem Ableben von Christian Engelhardt ging die Firma in den alleinigen Besitz des Sohnes Fritz Engelhardt über.
  • 1975VERLEIHUNG DER EHRENNADEL IN GOLD

    Fritz Engelhardt erhielt vom Bundesverband Deutscher Rollladen-Hersteller die Ehrennadel in Gold für seine Mitarbeit am Aufbau der Innung Nordbayern und für seine 12-jährige Tätigkeit als stellvertretender Obermeister verliehen.
  • 1976ERWEITERUNG DER PRODUKTPALETTE

    Die Produktpalette wurde durch Schwimmbadabdeckungen erweitert.
  • 1986ÜBERGABE DER LEITUNG

    Fritz Engelhardt zog sich aus dem operativen Geschäft zurück und fungierte nur noch als Berater. Dieter Appel führte die Firma als alleiniger Geschäftsführer weiter.
  • 1992ÜBERGABE DER LEITUNG

    Mit dem Ableben von Dieter Appel übernahm Björn Figel, der Großneffe von Fritz Engelhardt, als Mitgesellschafter die Unternehmensführung.
  • 1995UMBAU DES FIRMENSITZES

    Das Verwaltungsgebäude wurde komplett neu gestaltet und umgebaut.
  • 1996ERÖFFNUNG DES AUSSTELLUNG

    In Verbindung mit dem 70 jährigen Jubiläum wurde ein erster Ausstellungraum gestaltet und installiert.
  • 1998AUSSTELLUNG AUF 200 QUADRATMETERN

    Die Ausstellung wurde in die ehemalige Schreinerwerkstatt verlagert und somit auf ca. 200 qm vergrößert.
  • 2009TOD DES SOHNES DES FIRMENGRÜNDERS

    Fritz Engelhardt, langjähriger Inhaber der Firma Rollo Engelhardt und Sohn des Firmengründers, verstarb im Alter von 88 Jahren.
  • 201690 JAHRE ROLLO-ENGELHARDT

    Zum 90 jährigen Jubiläum wurde die Ausstellung ein weiteres Mal komplett neu gestaltet und überarbeitet. Seit Gründung der Rollladen- und Jalousiebauerinnung Nordbayern bildet die Rollo Engelhardt GmbH weiter aus.